Zu Ihrer Information:

Grenzwerte, Normen
und Richtlinien

ÖNORM O 1052

Nachbarschaftsschutz
zwischen Anrainern

Nachbarschaftsschutz
bei Betrieben

Arten von
Lichtimmissionen

Besonnungs- und Beschattungsanalysen

Schattenwurfanalysen

GRENZWERTE, NORMEN UND RICHTLINIEN DER LICHTTECHNIK

In Europa gibt es betreffend Lichtimmissionen bereits einige nationale Normenwerke, welche die zulässigen Lichtimmissionen bei Nachbarn und auf die Umwelt regeln. In Österreich sind u.a. folgende Normen und Richtlinien gegeben, die sich überwiegend mit der Auslegung und den Anforderungen an Beleuchtungsanlagen befassen:

- ÖNORM EN 12464-1, Beleuchtung von Arbeitsplätzen innen
- ÖNORM EN 12464-2, Beleuchtung von Arbeitsplätze im Freien
- BGBl. Nr. 2010-221, Verordnung optische Strahlung - VOPST
- ÖNORM EN 12665, Licht und Beleuchtung
- ÖNORM CEN/TR 13201-1, Straßenbeleuchtung - Teil 1
- ÖNORM EN 13201-2, Straßenbeleuchtung - Teil 2 bis Teil 4
- ÖNORM O 1051, Straßenbeleuchtung - Beleuchtung von Konfliktzonen
- ÖNORM O 1052, Lichtimmissionen - Messung und Beurteilung
- ÖNORM O 1055, Straßenbeleuchtung - Auswahl der Beleuchtungsklassen
- RVS 05.06.11, Visuelle Störungen - verkehrsfremde visuelle Informationsträger
- RVS 05.06.12, Blend- und Lärmschutz - verkehrsfremde visuelle Informationsträger
- ÖNORM EN 12193, Licht und Beleuchtung – Sportstättenbeleuchtung
- und andere …

Die wesentlichsten Regelungen betreffend den Nachbarschaftsschutz und den Umweltschutz enthält die ÖNORM O 1052:2012, welche für Österreich u.a. die Immissionsgrenzwerte von künstlichen Lichtquellen, beleuchteten Flächen, Anstrahlungen behandelt und Vorgaben für umweltgerechte Beleuchtungen beschreibt .